Übernachten im Baumhaus-Hotel

Schon seit längerer Zeit war ich auf der Suche nach einem Ort, an dem man gut ein Wochenende zur Erholung verbringen kann. Es sollte ein Ort sein, der nah gelegen ist, sodass man nicht extra in ein Flugzeug steigen muss. Und er sollte möglichst mitten in der Natur sein. Da wir mitten in der Stadt wohnen, ist es für mich immer etwas Besonderes, dort rauszukommen und Ruhe zu finden. Den perfekten Ort dafür habe ich jetzt gefunden, bzw. wurde er mir zum Geburtstag geschenkt: Eine Übernachtung im Baumhaus-Hotel.

Komfortables Baumhaus ohne WLAN

Das Baumhaus-Hotel „Baumgeflüster“, in welchem wir ein Wochenende verbracht haben, liegt in Bad Zwischenahn in der Nähe von Oldenburg und Bremen. Mitten in einem kleinen Wäldchen befinden sich dort 4 Baumhäuser. Sie stehen auf großen Stelzen, sind also keine „echten“ Baumhäuser,. Die Terrassen davor sind aber jeweils mit einem Baum verbunden. Im Baumhaus gibt es eine Kochzeile und eine gemütliche Wohnzimmerecke, sowie ein modernes Bad und ein Schlafzimmer. Fernseher oder WLAN gibt es in dem Baumhaus nicht. Zunächst waren wir etwas enttäuscht darüber, im Nachhinein haben wir dies aber als besonders positiv empfunden. Zu allen Seiten des Baumhauses sind große Fenster eingebaut, die einen tollen Blick auf die Bäume ermöglichen. Diese stehen dort mit weniger Metern Abstand.

Zufrieden ganz ohne großes Programm

Wir kamen Freitags abends an uns haben uns sofort wohlgefühlt. Man kann dort wunderbar entspannen. Am ersten Abend haben wir einfach nur im Bett gelegen und nach draußen geschaut. Es war ein recht windiges Wochenende, was alles noch viel gemütlicher gemacht hat. Am nächsten Morgen konnten wir den Sonnenaufgang anschauen, den man hinter den Bäumen gut sehen kann. Der Ort ist sehr ruhig gelegen, man hört nichts außer ein paar Vögeln und das Rauschen des Windes in den Bäumen.

Baumgeflüster

Das Frühstück wird morgens direkt ins Baumhaus gebracht. Es ist ein besonders tolles Frühstück. Es gibt selbst gebackene Brötchen und super leckeren Aufschnitt. Da ich im Alltag möglichst wenig Plastik verbrauche, fand ich es besonders toll, dass Marmelade und Milch in kleine, wiederverwendbare Weck-Gläser gefüllt waren, anstatt wie in Hotels in Plastikverpackungen.

Baumhaushotel

Den zweiten Tag haben wir dann in Bad Zwischenahn verbracht und einen Spaziergang im nahe gelegenen „Rhododendronpark Hobbie“ gemacht (der Eintritt ist kostenlos und ein Besuch lohnt sich). Am Abend wollten wir erst in Bad Zwischenahn essen gehen, haben es uns dann aber anders überlegt. Viel lieber wollten wir mehr Zeit im Baumhaus verbringen und haben uns einfach dort etwas gekocht. Danach lag ich den Abend gemütlich auf dem Sofa, ein Glas Wein in der einen Hand, einen guten Roman von Sebastian Fitzek in der anderen und habe einfach nur entspannt. Es war wirklich toll dort mitten in der Natur und viel schöner als jedes große Hotel. Wir kommen bestimmt wieder.

Baumhaushotel Bad Zwischenahn

Baumhaushotel Baumgeflüster

Baumhaus-Hotel Baumgeflüster

Facebooktwittergoogle_plus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.